Freiwilligenagentur im Landkreis Schwandorf Seniorennetzwerke im Landkreis Schwandorf Lernende Region Schwandorf

gefördert von

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Pflegeversicherung

Wer im häuslichen Bereich gepflegt wird und Mitglied einer gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung ist, hat einen Rechtsanspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung. Entscheidend für die Höhe der Leistungen ist der Grad der Pflegebedürftigkeit, der vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen festgelegt wird. Anträge erhalten Sie bei Ihrer Pflegekasse/Krankenkasse.

Was leistet die Pflegeversicherung?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, über die Pflegeversicherung Hilfen zu erhalten. Auch Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz (z.B. Demenzerkrankte) erhalten ab Pflegestufe 0 einen Anspruch auf Pflegegeld oder Sachleistungen.

Zu allen Fragen der Pflege rufen Sie Ihre Kranken- oder Pflegekasse an. Außerdem erhalten gesetzlich Versicherte erste Informationen und Beratung beim Pflegeservice Bayern.

Pflegeservice Bayern
Telefon
(08 00) 77 21 11 11
Sprechzeiten
Mo - Fr 8.00 - 18.00

Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegehilfen

Das Pflegegeld wird auf Antrag bei der Pflegekasse gewährt. Anspruchsberechtigt sind Pflegebedürftige, die von Angehörigen, Bekannten oder nahe stehenden Personen zu Hause gepflegt werden.

 

Leistungen

 

Pflegestufe 0*

123

Euro

monatlich

Pflegestufe I

244 

Euro

monatlich

Pflegestufe I*

316 

Euro

monatlich

Pflegestufe II

468 

Euro

monatlich

Pflegestufe II*

545 

Euro

monatlich

Pflegestufe III

728 

Euro

monatlich

Pflegestufe III*

728 

Euro

monatlich

 

 

 

 

* Demenzkranke

 

 

 

 

 

Pflegesachleistungen

Pflegebedürftige erhalten Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung als Sachleistung. Sie wird von Pflegekräften erbracht, die bei ambulanten PfIegeeinrichtungen angestellt sind und die einen Versorgungsvertrag mit der Pflegekasse abgeschlossen haben. Der Pflegedienst rechnet mit der Pflegekasse direkt ab.

 

 

Leistungen

 

Der Anspruch auf häusliche Pflege als Sachleistung umfasst je Kalendermonat maximal

Pflegestufe 0*

231

Euro

monatlich

Pflegestufe I

468

Euro

monatlich

Pflegestufe I*

689

Euro

monatlich

Pflegestufe II

1.144

Euro

monatlich

Pflegestufe II*

1.298

Euro

monatlich

Pflegestufe III

1.612

Euro

monatlich

Pflegestufe III*

1.612

Euro

monatlich

Härtefälle

1.995

Euro

monatlich

* Demenzkranke

 

 

 

 

 

 

Kombination von Geld- und Sachleistungen

Wenn Sachleistungen nur zum Teil angenommen werden, wird mit Geldleistung aufgestockt. Andererseits wird das Pflegegeld um den Prozentsatz vermindert, in dem Pflegebedürftige Sachleistungen in Anspruch nehmen.

Pflegemittel und technische Hilfen

Pflegemittel und technische Hilfen können im Einzelfall beantragt werden. Für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes von Pflegebedürftigen (z.B. Badumbau) können Zuschüsse erfolgen.

Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen:

Zuschüsse bis zu jeweils 4.000 Euro

Wenn mehrere Pflegebedürftige zusammen wohnen:

Zuschüsse bis zu jeweils 16.000 Euro

Kurzzeitpflege

Leistungen werden für eine Übergangszeit im Anschluss an eine stationäre Behandlung oder in sonstigen Krisensituationen erbracht. Der Anspruch ist auf vier Wochen pro Kalenderjahr beschränkt. Auch Zeiten der Krankheit oder des Urlaubs der Pflegeperson können damit abgedeckt werden.

Leistungen

max. 1.612 Euro im Jahr

Tages- & Nachtpflege

Hier besteht nur dann ein Anspruch, wenn die häusliche Pflege nicht ausreicht. Diese Leistungen können neben der ambulanten Pflegesachleistung/dem Pflegegeld in Anspruch genommen werden.

 

Leistungen

 

Der Anspruch auf häusliche Pflege als Sachleistung umfasst je Kalendermonat maximal

Pflegestufe 0*

231

Euro

monatlich

Pflegestufe I

468

Euro

monatlich

Pflegestufe I*

689

Euro

monatlich

Pflegestufe II

1.144

Euro

monatlich

Pflegestufe II*

1.298

Euro

monatlich

Pflegestufe III

1.612

Euro

monatlich

Pflegestufe III*

1.612

Euro

monatlich

* Demenzkranke

 

 

 

 

 

Verhinderungspflege

Kosten für die Ersatzpflege werden für längstens sechs Wochen je Kalenderjahr von der Pflegekasse übernommen. Voraussetzung ist, dass die Pflegeperson bis zu sechs Monate vor der erstmaligen Verhinderung die Pflege wahrgenommen hat.

Verhinderungspflege kann auch stundenweise in Anspruch genommen werden.

Leistungen

(je Einzelfall)

max. 1.612 Euro im Jahr

Zusätzliche Betreuungsleistungen

Pflegebedürftige mit einer Demenz- /Alzheimererkrankung, die im häuslichen Bereich gepflegt werden, können jährlich eine zusätzliche Leistung nach dem Pflegeleistungsergänzungsgesetz erhalten.

Es ist ein Antrag bei der Pflegekasse notwendig.

Leistungen

max. 2.496 Euro im Jahr

Vollstationäre Pflege

In der untenstehenden Tabelle erhalten Sie eine Übersicht welche Leistungen für vollstationäre Einrichtungen von der Pflegeversicherung übernommen werden.

 

Leistungen

 

Pflegestufe I

1.064

Euro

monatlich

Pflegestufe II

1.330

Euro

monatlich

Pflegestufe III

1.612

Euro

monatlich

Härtefälle

1.995

Euro

monatlich

 

 

Leistungen und Pflegegrade ab 01.01.2017

Ab 01.01.2017 gelten die Leistungen der neuen Pflegegrade 1 bis 5 mit unten stehenden Leistungen.

-

 

Pflegegrad 1

Pflegestufe 0 / I

wird zu

Pflegegrad 2

Pflegestufe I*/II

wird zu

Pflegegrad 3

Pflegestufe II*/III

wird zu

Pflegegrad 4

Pflegestufe III*/Härtefall

wird zu

Pflegegrad 5

* mit eingeschränkter Alltagskompetenz (Demenzkranke)

                                Geldleistung

Pflegegrad 1

125

Euro

monatlich

Pflegegrad 2

316

Euro

monatlich

Pflegegrad 3

545

Euro

monatlich

Pflegegrad 4

728

Euro

monatlich

Pflegegrad 5

901

Euro

monatlich

 

 

 

 

                               Sachleistung ambulant

Pflegegrad 2

689

Euro

monatlich

Pflegegrad 3

1.298

Euro

monatlich

Pflegegrad 4

1.612

Euro

monatlich

Pflegegrad 5

1.995

Euro

monatlich

                               Sachleistung stationär

Pflegegrad 1

125

Euro

monatlich

Pflegegrad 2

770

Euro

monatlich

Pflegegrad 3

1.262

Euro

monatlich

Pflegegrad 4

1.775

Euro

monatlich

Pflegegrad 5

2.005

Euro

monatlich